zwei R Software hat die gesamte Auftragsabwicklung vollständig digitalisiert

Das Fachmagazin „EU-Recycling“ hat in einem Themenspezial „Digitalisierung“ in Ausgabe 9/2019 über uns berichtet:

Die Digitalisierung der Prozesse der Abfallwirtschaft wird für die Unternehmen immer wichtiger. zwei R Software aus Erftstadt bei Köln verspricht die digitale, papierlose Auftragsabwicklung des gesamten Prozesses – vom Auftragseingang über die Tourenplanung, Verwiegung, den Hof bis hin zum Rechnungsausgang.

Die Digitalisierung ist nicht nur einfach ein Modewort, sondern sie erlaubt es den Unternehmen der Entsorgungswirtschaft, Prozesse radikal zu vereinfachen, dadurch Zeit einzusparen und auch ohne neue Mitarbeiter wirtschaftlich weiter zu wachsen – angesichts der immer schwieriger werdenden Mitarbeitersuche ein nicht zu unterschätzender Faktor. Die Firma zwei R Software zählt sich in diesem Bereich zu den technologischen Vorreitern. Ihre ERP-Software david.net hat alle Prozesse bereits heute digitalisiert.

Digitaler Auftragseingang

Dadurch kann zum Beispiel ein Containerdienst die Aufträge seiner Kunden – etwa zum Austausch eines vollen Containers – digital über ein eigenes Kundenportal entgegennehmen. Der Disponent kann den Auftrag dann sofort bearbeiten und die Tour planen. Auf Knopfdruck werden Tour und Auftrag auf ein mobiles Terminal im Fahrzeug übermittelt.

Digitale Verwiegung, auch als Selbstverwiegung möglich

Auch die Verwiegung wurde digitalisiert. Über die Waage-Anbindung kann der Wäger den Auftrag aufrufen und die Wiege-Daten automatisch ins System übernehmen. Alternativ kann der Fahrer auch eine Selbstverwiegung durchführen, für die er sich per App anmeldet und das Fahrzeug eigenständig verwiegt.

Hof-App für den Hofmeister

Die Aufgaben des Hofmeisters wurden ebenfalls digitalisiert und in der Hof-App zusammengefasst: Auf seinem Tablet öffnet der Hofmeister die App, identifiziert den Auftrag zum Beispiel über das Kennzeichen und prüft das im Auftrag angegebene Material. Er macht Fotos, notiert den Ablageort und sendet das Ganze automatisch zurück zur Waage. Nach der Leerverwiegung lässt der Wäger dann den Wiegeschein digital unterschreiben.

Alle Daten sind in Echtzeit im ERP-System verfügbar; der Kunde kann sich im Kundenportal jederzeit über den Status des Auftrages informieren. Dass die Abrechnung des Auftrags ebenfalls digital erfolgt, ist selbstverständlich. „Das Besondere an dieser umfassenden Digitalisierung der Prozesse ist, dass alle Daten tatsächlich nur noch einmal eingegeben werden müssen. Das umständliche handschriftliche Ausfüllen von Liefer- oder Wiegescheinen entfällt ganz, ebenso wie der Ausdruck zahlreicher Dokumente. Das spart auf Dauer Unmengen an Zeit“, erläutert Robert Schmitz, Geschäftsführer von zwei R Software.

Günstige Lösung „aus der Schublade“

david.net setzt sich aus Standard-Modulen zusammen, die ohne große Anpassungen in jedem Unternehmen einsetzbar sind. „Trotz neuester Technologie ist david.net deshalb relativ günstig für die Kunden“, resümiert Robert Schmitz. Weiterer Vorteil: Der Kunde nutzt und bezahlt nur diejenigen Module, die für sein Unternehmen sinnvoll sind.

(EU-Recycling 09/2019, Seite 22)

Pin It on Pinterest

Diese Seite teilen
Scroll to Top